Gefahrgutschulung

Unterweisung von allen am Gefahrgutprozess beteiligten Personen nach Kapitel 1.3 ADR.

auch für Schnelllieferservice, incl. LQ, EQ und 1000 Punkte Regel

Bei Gefahrgut handelt es sich um Stoffe und Gegenstände, die für Menschen, Tiere und Sachwerte eine Gefahr darstellen können. Wer Gefahrgut versendet oder transportiert hat demzufolge große Verantwortung.

Diese Schulung richtet sich an Unternehmen und alle am Gefahrgutprozess beteiligten Personen, die Pflichten nach Kapitel 1.4 ADR beim Transport von gefährlichen Gütern haben. Jede Person, deren Arbeitsbereich das Vorbereiten von Gefahrgut für den Transport oder direkt an der Beförderung beteiligt ist, muss nach 1.3 ADR unterweisen sein. Hier ist es im ADR ganz klar beschrieben, dass alle Personen vor der Übernahme von Pflichten unterwiesen sein müssen, oder nur unter direkter Aufsicht einer unterwiesenen Person Aufgaben übernehmen dürfen. Diese Unterweisung enthält auch die in Kapitel 1.10 vorgeschriebenen Vorschriften zum Thema Gefahrgutsicherung.

Wir bieten unsere Gefahrgutschulungen ortsunabhängig als Online-Schulungen an. Auf Anfrage auch als individuelle Inhouse-Schulung. Bei Fragen, sprechen Sie uns gerne an. 

Kursdauer
5 Unterrichtseinheiten,
1 Modul,
1 halber Tag

Abschluss
Teilnahmezertifikat

Kursarten
Onlinekurs oder individuelle Inhouse-Schulungen (auf Anfrage)

Kosten
175 € netto,
zzgl. 80 € Registrierungsgebühr
bei Neukunden, Gruppennachlässe

Inhouseschulung
Wir bieten unsere Schulung auch exklusiv für Ihr Unternehmen an. 

Inhalte der Gefahrgutschulung nach 1.3 ADR

Von der korrekten Klassifizierung bis hin zum richtigen Verladen der Sendung gilt es die unterschiedlichsten Punkte zu beachten und die rechtlichen Vorgaben einzuhalten. Sowohl zur eigenen Sicherheit als auch zur Sicherheit anderer, sowie zur Sicherheit des gesamten Transportprozesses.

Im Folgenden finden Sie die detaillierten Inhalte der Unterweisung:

  1. Aufbau und Struktur der Vorschriften (ADR/ RID / GGVSEB / GbV)
  2. Angrenzende Rechtsbereiche
  3. Pflichten und Verantwortlichkeiten der Beteiligten
  4. Grundlagenwissen für alle Beteiligten
  5. Klassifizierung und Bestimmung von Gefahrgütern
  6. Verpackungsvorschriften und die Auswahl der richtigen Verpackungen
  7. Kennzeichnung und Bezettelung der Versandstücke und Beförderungseinheiten
  8. Dokumentation und wichtige Beförderungspapier
  9. Sondervorschriften für die Beförderung
  10. Ausnahmen und Freistellungen

Zusätzlich behandeln wir häufig genannte Teilnehmerfragen:

• Welche Bedeutung haben orangefarbene Warntafeln an einem Fahrzeug?
• Welche Gefahrgutklassen müssen wie gekennzeichnet werden?
• Welche Verpackung muss ich verwenden?
• Wie muss ich die Versandstücke kennzeichnen?
• Was muss im Beförderungspapier stehen?
• Bin ich verantwortlich für die Ladungssicherung?

Alle an einem Gefahrgutprozess beteiligten Personen, insbesondere in produzierenden Betrieben und Transportunternehmen, müssen demzufolge ausreichend geschult sein. Daher richtet sich diese Schulung an alle Mitarbeiter, in deren Tätigkeitsbereich das Thema Gefahrgut fällt, so dass sie die relevanten Gefahrgut- und Sicherheitsvorschriften kennen und wissen, wie diese in der Praxis umzusetzen sind.

Termine der Gefahrgutschulung nach 1.3 ADR

Keine Veranstaltung gefunden

Kein passender Termin dabei?
Wir finden eine Lösung! Kontaktieren Sie uns gerne telefonisch oder per Mail.